Grippe und Erkältungskrankheiten

 

Vereinfachend gesagt handelt es sich um eine Grippe, wenn hauptsächlich Gliederschmerzen, hohes Fieber und ein starkes Krankheitsgefühl im Vordergrund stehen.

Bei einer Erkältung stehen Schnupfen, Husten, Halsschmerzen im Vordergrund während Fieber und Gliederschmerzen eher latent vorhanden sind.

Im Winter treten häufig Erkrankungen im Zusammenhang mit Kälteexpositionen auf, die Kälteeinwirkung kann schwächend wirken und eine Anfälligkeit für einen Infekt auslösen.

Folgende Mittel können in Betracht gezogen werden:

Aconitum: Nach Aufenthalt in der Kälte entsteht am gleichen Abend plötzlich hohes Fieber, Schnupfen, Kopfschmerzen, ängstlicher Gesichtsausdruck und Ruhelosigkeit.

Belladonna: Wenn das Fieber um 15 Uhr einsetzt und nach Mitternacht wieder sinkt.
Der Kopf heiss und rot ist, die Hände und Füsse sich aber kalt anfühlen.
Kurze Zeit vor dem plötzlichen Einsetzen des Fiebers fühlt man sich nicht so wohl und allenfalls sind leichter Schnupfen und etwas Halsschmerz bereits vorhanden.

Bryonia: Einige Tagen nachdem man sich nicht so wohl gefühlt hat, erwacht man morgens mit starkem Krankheitsgefühl. Es treten dumpfe Kopfschmerzen und Benommenheitsgefühl auf. Das Fieber beginnt nach 15 Uhr und intensiviert sich nach 21 Uhr, es hält bis in den Morgen an. Der Kranke möchte still im Bett liegen und in Ruhe gelassen werden.

Um bei hohem Fieber die Temperatur ein wenig zu senken helfen, nebst den häufigen Einnahmen der jeweiligen akuten homöopathischen Mittel, kalte Wadenwickel. Allerdings sollten die Füsse des Kranken nicht kalt sein, wenn diese angewendet werden. Auf genügende Flüssigkeitszufuhr muss geachtet werden und bei den Mahlzeiten sollte es sich um leichte Kost handeln. In den ersten Krankheitstagen ist dem Kranken beispielsweise Zwieback, leichte Suppe, Apfelmus, Haferbrei und Tee zu reichen.

Diese kurzen Angaben sollten Sie nicht zu Selbstbehandlung verleiten. Bei starken, anhaltenden Krankheitssymptomen sollten Sie sich unbedingt an Ihren Homöopathen, Ihre Homöopathin wenden!

 

Redaktion Gabriela Moser

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Infos zum Datenschutz OK